Kontakt
Anfahrt
Kundenbereich
Stellenangebote
Bestellung
Altes GebäudeAlter LKWAltes Luftbild
10.11.2017

Verstärkung für unser Team

Neuer Mitarbeiter
weiterlesen

14.08.2017

tafu Maisfeldtag 2017

Einladung zum tafu Maisfeldtag 2017.
weiterlesen

11.05.2017

Feldbegänge im Mai

Termine für die nächsten Feldbegänge in diesem Jahr.
weiterlesen

Damaliger Turm

Historie

2013
Automatisierung der Mischfutterverladung und Produktionsprozesse sowie Rohwarenannahme und Datenerfassung 

2012
Erneuerung Mahl- und Mischlinie im Werk Holdorf

2011
Inbetriebnahme des 3. Pressenweges (Schweinefutter) 

2010
Erweiterung und Umbau des Stückgutlagers

2009
Bau einer Düngerhalle + Mischer mit einer Kapazität von 2000 t 

2004
Neubau einer Mischfutterverladung mit 22 Vorratszellen

2001
Nochmalige Erweiterung der Lagerkapazität für Getreide und Futtermittel auf jetzt 20000 t 

1999-2000
Vollelektronische Steuerung des Mischfutterwerkes und Einbau einer Dosieranlage für Vormischungen und Mikrokomponente im Werk Neuenkirchen

1997
Erweiterung der Silozellenanlage für die Getreidelagerung 

1995
Jan Thamann tritt als Gesellschafter und Geschäftsführer in die Firma ein.

1991
Bau einer Trocknungsanlage für Getreide und Mais sowie Errichtung weiterer Lagersilos 

1990
Standortverlegung des Landhandelsbetriebes Leiber vom Bahnhof Damme in das Industriegebiet "Südring"
Errichtung des "HTG-Fachmarktes" für Heim, Tier und Garten

1986
Nach Erwerb eines Grundstücks vom Hof Müßmann gegenüber des Firmengeländes am Bahnhof, wurde eine Getreidehalle mit über 5000 t Fassungsvermögen gebaut

1983
Kauf des traditionsreichen Landhandelsbetriebes I. F. Leiber (gegründet 1798) und Änderung des Firmennamens in H. Thamann & Leiber GmbH & Co. KG

1978
Neubau einer Getreidelagerhalle in Nellinghof mit Erweiterung der Trocknungs- und Getreideaufbereitungskapazität (1982).

1977-1978
Erweiterung des Werkes in Neuenkirchen zur Produktion und Lagerung von Rohkomponenten und Mischfutter

1976
Feier des 100-jährigen Betriebsjubiläums auf dem Hof Thamann in Nellinghof

1972
Pacht des Mühlenbetriebes Kreuzkamp in Merzen
Vergrößerung des Mischfutterwerkes in Neuenkirchen zum Zweck der Rindviehfutterproduktion
Einbau der 1. Futtermittelpresse

1967
1. Silo-Lkw wird angeschafft
Erstmals konnten Mischfutter und Einzelfuttermittel lose an die noch wenigen Landwirte geliefert werden, die über ein Silo verfügten

1963
Bau einer Lagerhalle am Bahnhof in Nellinghof mit Mühle, Getreideaufbereitung und –trocknung
Robert Landwehr verwaltete das Lager, nachdem die Familie Menke dieses über drei Generationen geführt hatte

1959
Kauf des Holzschuppens der Firma Frye und Umbau zu einem Düngemittellager

1958
Bau der Mühle in Neuenkirchen
Erstmalig konnte hier Mischfutter für Schweine selbst produziert werden
Im gleichen Jahr Bau einer Trocknungsanlage im Mühlengebäude

1957
Erster Mähdrusch in Neuenkirchen durch den Bauern Josef Kuhlmann

1956
Übernahme des Betriebes am Bahnhof in Neuenkirchen durch Karl-Julius Thamann

1955
Anstellung von Herrn Theodor Eickhoff und Herrn Franz-Josef Hoffmeister durch Frieda und Anna Thamann

1948
Währungsreform

1945
Geschäftsführung durch Frau Frieda Thamann und Frau Anna Thamann
Viehverwertungsgenossenschaft im Hause Thamann, Geschäftsführung H. Thamann

1939-1945
Zweiter Weltkrieg mit Getreidebewirtschaftung

1928
Schwere Turbulenzen in der Landwirtschaft durch Inflation und Währungsreform

1898
Anbau eines neuen Geschäftshauses im Dorf. Auch um 1900
Ansiedlung am heutigen Standort am Bahnhof in Neuenkirchen

1876
Kauf des ländlichen Kaufhauses Rießelmann, gelegen an der Simultankirche, durch den Colon Heinrich Thamann
Gründung der Firma H. Thamann durch Eintragung in das Handelsregister unter Nr.66 am 03.03.1876
Zweck des Unternehmens war der Handel mit Futter- und Düngemitteln, mit lebenden Schweinen, mit Schinken und Lebensmitteln